Standpunkt
Verzwergung eines Giganten

Verzwergung eines Giganten

Anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Wirtschafts- und Währungsreform“ veranstaltete die Ludwig-Erhard-Stiftung am 28. Juni 2018 in Berlin ein Symposion zum Thema „Neue Dynamik für die Digitalisierung von Wirtschaft und Währung“. Der Vorsitzende…

VON: Roland Tichy
29. Jun 2018
ErhardAktuell
Die Rolle der Medien in der Sozialen Marktwirtschaft

Die Rolle der Medien in der Sozialen Marktwirtschaft

Anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Wirtschafts- und Währungsreform“ veranstaltete die Ludwig-Erhard-Stiftung am 28. Juni 2018 in Berlin ein Symposion zum Thema „Neue Dynamik für die Digitalisierung von Wirtschaft und Währung“. Holger Steltzner, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Mitglied der Ludwig-Erhard-Stiftung, sprach in seiner Rede, die wir nachfolgend dokumentieren, über die Rolle der Medien in der Sozialen Marktwirtschaft. >> weiterlesen

04. Jul 2018
VON: LUDWIG-ERHARD-STIFTUNG
ErhardAktuell
Unternehmerische Perspektiven – Rede von Thomas Falk

Unternehmerische Perspektiven – Rede von Thomas Falk

Am Berliner Ludwig-Erhard-Symposion der Ludwig-Erhard-Stiftung am 28. Juni 2018 zum Thema „Neue Dynamik für die Digitalisierung von Wirtschaft und Währung“ nahm der Unternehmer und Investor Thomas Falk teil. Nachfolgend dokumentieren wir seinen Redebeitrag, in dem er unternehmerische Perspektiven aufzeigte. >> weiterlesen

04. Jul 2018
VON: LUDWIG-ERHARD-STIFTUNG
Standpunkt
Eine Mogelpackung namens Steuerreform

Eine Mogelpackung namens Steuerreform

Die Bundesregierung hat am 27. Juni 2018 Steuerentlastungen für Familien beschlossen. „Wenn sich ein sozialdemokratischer Finanzminister spendabel zeigt, dann muss man genau hinschauen“, meint Oswald Metzger, stellvertretender Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung. >> weiterlesen

02. Jul 2018
VON: OSWALD METZGER
Standpunkt
Erhard für alle

Erhard für alle

Mit Jahrestagen ist das so eine Sache. Zu Ehren der Protagonisten aus vergangener Zeit werden Festveranstaltungen durchgeführt und zahlreiche Beiträge in gedruckter Form veröffentlicht. Denn einerseits bietet das Erinnern an richtungsweisendes Handeln die Gelegenheit, das Geschehene zu bilanzieren: Was und warum wurde so entschieden? Welche langfristigen Folgen hatte das Beschlossene? Lässt sich das damals in die Wege Geleitete für Gegenwart und Zukunft nutzen? Andererseits… >> weiterlesen

19. Jun 2018
VON: ANDREAS SCHIRMER
Meldung
Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2018

Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2018

Die Jury des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik hat ihre Entscheidung über die diesjährigen Preisträger bekannt gegeben. Zanny Minton Beddoes, Chefredakteurin der Zeitschrift The Economist, und Dr. Peter Rásonyi, Leiter der Auslandsredaktion der Neuen Zürcher Zeitung, erhalten in diesem Jahr den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik. >> weiterlesen

16. Mai 2018
VON: LUDWIG-ERHARD-STIFTUNG
Europäische Geldpolitik
Acht Jahre Euro-Rettungspolitik – Bilanz und Perspektiven

Acht Jahre Euro-Rettungspolitik – Bilanz und Perspektiven

Seit dem ersten Rettungspaket für Griechenland und dem Ankauf griechischer Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank im Mai 2010 befinden sich die Euro-Staaten im Krisenmodus. Am Anfang stand die Aussage der Bundeskanzlerin: „Scheitert der Euro, dann scheitert nicht nur das Geld. Dann scheitert mehr. Dann scheitert Europa, dann scheitert die Idee der europäischen Einigung.“… >> weiterlesen

07. Mai 2018
Von: Paul Jansen
Standpunkt
Sind die Privilegien der öffentlich-rechtlichen Medien begründet?

Sind die Privilegien der öffentlich-rechtlichen Medien begründet?

Mit dem Rundfunkbeitrag wird ein Überangebot von Fernsehkanälen und Radiosendern finanziert – angeblich, um Vielfalt zu gewährleisten. Frank Schäffler MdB, Mitglied der Ludwig-Erhard-Stiftung, blickt auf anstehende Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts und fordert eine grundsätzliche Debatte über die öffentlichen Rundfunkanstalten. >> weiterlesen

02. Mai 2018
VON: FRANK SCHÄFFLER
Standpunkt
Gelingt eine Renaissance der Sozialen Marktwirtschaft?

Gelingt eine Renaissance der Sozialen Marktwirtschaft?

Das Bundeswirtschaftsministerium sei das „Kraftzentrum für Soziale Marktwirtschaft“, so Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem CDU-Parteitag im Februar 2018. Jürgen Jeske, Mitglied der Ludwig-Erhard-Stiftung, befasst sich mit der Frage, wie realistisch eine Renaissance der Sozialen Marktwirtschaft ist. >> weiterlesen

19. Apr 2018
VON: JÜRGEN JESKE
Europäische Geldpolitik
Europäischer Währungsfonds – Zum Vorschlag der EU-Kommission

Europäischer Währungsfonds – Zum Vorschlag der EU-Kommission

Der Beitrag analysiert den Vorschlag der EU-Kommission zu einem Europäischen Währungsfonds (EWF) vom Dezember 2017. Er zeigt die Stoßrichtung des EWF auf und weist auf mögliche Gefahren hin. Abschließend werden die drei das Institutionengefüge prägenden Konfliktlinien anhand des EWF aufgezeigt. >> weiterlesen

23. Mrz 2018
Von: Dirk Meyer
Standpunkt
Mit 60 Jahren aktiver denn je – das Bundeskartellamt im Zeitalter der Digitalisierung

Mit 60 Jahren aktiver denn je – das Bundeskartellamt im Zeitalter der Digitalisierung

Das Bundeskartellamt feiert dieses Jahr sein 60-jähriges Jubiläum. Im Januar 1958 trat das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in Kraft und das Bundeskartellamt nahm seine Arbeit auf. Seitdem arbeitet die Behörde an dem ehrgeizigen Ziel, funktionierenden Wettbewerb in allen Wirtschaftsbereichen sicherzustellen. Dabei musste sie stets mit den Entwicklungen in der Wirtschaft Schritt halten. Heute ist die zunehmende Digitalisierung die größte Herausforderung. >> weiterlesen

08. Mrz 2018
VON: ANDREAS MUNDT