Standpunkt

Der Meinungsaustausch über die Soziale Marktwirtschaft schwankt zwischen unstrukturiertem Durcheinander und Mainstream. Wer nicht untergehen möchte, braucht einen klaren Standpunkt.


Standpunkt
Ein Wettbewerb um tiefe Inflationsraten

Ein Wettbewerb um tiefe Inflationsraten

Vor Schaffung der Gemeinschaftswährung Euro waren die nationalen Zentralbanken einem stärkeren Wettbewerb um ihre internationale Reputation und den Wert ihrer Währungen ausgesetzt, konstatieren Bernhard Herz und David Stadelmann. Um einen solchen Wettbewerb stärker zu befördern, schlagen sie ein systematisches und institutionalisiertes Benchmarking zwischen Zentralbanken vor. Die Europäische Zentralbank solle erklären, weshalb die Inflationsrate in Ländern außerhalb der Europäischen Währungsunion geringer ist. >> weiterlesen

23. Mai 2022
VON: BERNHARD HERZ/DAVID STADELMANN
Standpunkt
Zeitenwende braucht keinen neuen Dirigismus

Zeitenwende braucht keinen neuen Dirigismus

Wirtschaftliche Abhängigkeit von Autokratien soll man beenden, sagt Roland Koch. Der Staat soll sich aber nicht anmaßen, der Wirtschaft den Weg vorzuschreiben. Eine Antwort auf Staatssekretärin Franziska Brantner. >> weiterlesen

23. Mai 2022
VON: ROLAND KOCH
Standpunkt
Zeitenwende für die Bundeswehr?

Zeitenwende für die Bundeswehr?

Nur auf der Basis einer verstetigten Planungsgrundlage im Sinne einer nachhaltigen Finanzierung lässt sich die Wiedererlangung der Landes- und Bündnisverteidigungsfähigkeit der Bundeswehr und damit der Bundesrepublik Deutschland erreichen, meint Ministerialdirektor a.D. Dr. Paul Jansen. Im folgenden Beitrag zeichnet der Autor die Entwicklungen in der Verteidigungspolitik der letzten drei Jahrzehnte nach, die zur heutigen akuten Problematik geführt haben. >> weiterlesen

02. Mai 2022
VON: PAUL JANSEN
Standpunkt
Ludwig Erhards Konzeption der Sozialen Marktwirtschaft – Eine Würdigung aus Anlass seines 125. Geburtstags

Ludwig Erhards Konzeption der Sozialen Marktwirtschaft – Eine Würdigung aus Anlass seines 125. Geburtstags

Dietrich Schönwitz, Rektor der Hochschule der Deutschen Bundesbank i.R. und seit Dekaden Autor für die Ludwig-Erhard-Stiftung, widerspricht im folgenden Beitrag Darstellungen, in denen Ludwig Erhard „mangelnde Fachkenntnis“ attestiert wird. Stattdessen legt er Erhards „klare und durchdachte Vorstellungen von einer sozialen Ordnungspolitik“ dar, die jedoch nach Erhards Rücktritt 1966 politisch nicht mehr umgesetzt wurden. >> weiterlesen

13. Feb 2022
VON: DIETRICH SCHÖNWITZ
Standpunkt
Wozu Ludwig Erhard heute raten würde

Wozu Ludwig Erhard heute raten würde

Am 4. Februar wäre Ludwig Erhard 125 Jahre alt geworden. Sein Vermächtnis an uns ist die Erfolgsgeschichte der Sozialen Marktwirtschaft. Allein der enorme und langfristige Wohlstand und der soziale Frieden, die seine ordnungspolitische Konzeption unserem Land beschert haben, wären Grund genug, seinen Geburtstag zu feiern. Von manchen wird Erhard musealisiert, damit er nicht stört. Es genügt aber nicht, Büsten aufzustellen oder einen Saal im… >> weiterlesen

09. Feb 2022
VON: LINDA TEUTEBERG
1 2 3 52