Standpunkt

Der Meinungsaustausch über die Soziale Marktwirtschaft schwankt zwischen unstrukturiertem Durcheinander und Mainstream. Wer nicht untergehen möchte, braucht einen klaren Standpunkt.


Standpunkt
Die Unlogik der Europäischen Währungsunion

Die Unlogik der Europäischen Währungsunion

Nachdem das deutsche Bundesverfassungsgericht der Europäischen Zentralbank und dem Europäischen Gerichtshof die Überschreitung ihrer Kompetenzen vorgeworfen hat, prüft EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen nun ein Verfahren wegen Vertragsverletzung gegen Deutschland. Der Streit legt bloß, dass die Europäische Währungsunion auf einem wackligen ökonomischen Fundament und diffusem Rechtsverständnis steht. >> weiterlesen

27. Mai 2020
VON: THOMAS MAYER
Standpunkt
Möglichkeiten der Digitalisierung beim Weg aus der Krise

Möglichkeiten der Digitalisierung beim Weg aus der Krise

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Wirtschaft und Gesellschaft sind gravierend. Doch die Krise ist auch eine Chance, in Deutschland für mehr Aufgeschlossenheit gegenüber der Digitalisierung zu sorgen, meint Staatsministerin Dorothee Bär. Notwendig sei vor allem eine leistungsfähige digitale Infrastruktur. >> weiterlesen

18. Mai 2020
VON: DOROTHEE BÄR
Standpunkt
Europäische Zentralbank handelt kompetenzwidrig

Europäische Zentralbank handelt kompetenzwidrig

Das am 5. Mai 2020 ergangene Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Staatsanleihenkäufen der Europäischen Zentralbank ist im europäischen Gefüge wegweisend. Ordnungspolitisch kann es jedoch nicht zufriedenstellen. >> weiterlesen

11. Mai 2020
VON: DIETRICH SCHÖNWITZ
Standpunkt
Mehr Kapitalismus oder mehr Sozialismus?

Mehr Kapitalismus oder mehr Sozialismus?

Der Etatismus hat Hochkonjunktur, obwohl die westlichen Staaten schlecht auf die Corona-Pandemie vorbereitet waren. Alte linke Forderungen stoßen auf noch mehr Gehör als sonst. Was haben Liberale und Kapitalisten dem etatistischen Reflex entgegenzusetzen?… >> weiterlesen

29. Apr 2020
VON: MARTIN RHONHEIMER
1 2 3 43