Standpunkt

Der Meinungsaustausch über die Soziale Marktwirtschaft schwankt zwischen unstrukturiertem Durcheinander und Mainstream. Wer nicht untergehen möchte, braucht einen klaren Standpunkt.


Standpunkt
Das kalte Herz

Das kalte Herz

„Das kalte Herz“ – so lautet der Titel eines Buches, in dem der Wirtschaftshistoriker Werner Plumpe die Geschichte des Kapitalismus vorgelegt hat. Obwohl der Kapitalismus die Armut überwunden und Wohlstand geschaffen hat, hat er heute einen schlechten Ruf. >> weiterlesen

09. Sep 2019
VON: THOMAS MAYER
Standpunkt
Die Mietpreisbremse – Widerspruch zur Marktwirtschaft

Die Mietpreisbremse – Widerspruch zur Marktwirtschaft

Das Bundesverfassungsgericht hat geurteilt, dass die Mietpreisbremse grundgesetzkonform ist. Demnach verstößt sie weder gegen den Eigentumsschutz noch gegen die Vertragsfreiheit oder den Grundsatz der Gleichbehandlung. Allerdings verstößt die Mietpreisbremse gegen mindestens drei fundamentale Prinzipien der Marktwirtschaft, meint Ulrich van Suntum. >> weiterlesen

23. Aug 2019
VON: ULRICH VAN SUNTUM
Standpunkt
Die (un)endliche Geschichte vom Soli

Die (un)endliche Geschichte vom Soli

Reiner Holznagel hält den 1991 eingeführten Solidaritätszuschlag für nicht mehr mit dem Grundgesetz vereinbar und fordert deshalb: „Schluss mit dem Soli!“ Die von der Großen Koalition geplante Abschaffung für 90 Prozent der Zahler der Ergänzungsabgabe hält er für halbherzig. >> weiterlesen

20. Aug 2019
VON: REINER HOLZNAGEL
Standpunkt
Ist die zunehmende Pluralität eine Gefahr?

Ist die zunehmende Pluralität eine Gefahr?

Es sind nicht nur Gesetze, sondern auch Riten und Gepflogenheiten, die das Leben in einer Gesellschaft ausmachen. Reicht das Grundgesetz für ein friedliches Zusammenleben oder braucht es zusätzlich eine „Leitkultur“?… >> weiterlesen

16. Aug 2019
VON: CARSTEN LINNEMANN
Standpunkt
Helikoptergeld: Fortsetzung der Geldschwemme durch Rückgriff auf Milton Friedman?

Helikoptergeld: Fortsetzung der Geldschwemme durch Rückgriff auf Milton Friedman?

Angesichts nachlassender Wirtschaftsdynamik in Europa mehren sich die Anzeichen, dass über eine Zäsur in der Geldpolitik nachgedacht wird, die über das bisherige unkonventionelle Quantitative Easing (QE) der Europäischen Zentralbank (EZB) hinausgeht. Das fügt sich in das Bild einer zunehmend politisierten Notenbank, die entgegen ihrem Auftrag aktiv wirtschaftspolitische Verantwortung übernommen hat. >> weiterlesen

01. Aug 2019
VON: DIETRICH SCHÖNWITZ