Kommentar

Die erschöpfte Globalisierung

Besprochen wird: Michael Hüther / Matthias Diermeier / Henry Goecke, Die erschöpfte Globalisierung. Zwischen transatlantischer Orientierung und chinesischem Weg, Springer Fachmedien-Verlag, Wiesbaden 2018, 423 Seiten. >> weiterlesen

19. Okt 2018
VON: GASTAUTOR
Forum
Die Idee vom sozialen Unternehmertum zeugt von einem Missverständnis

Die Idee vom sozialen Unternehmertum zeugt von einem Missverständnis

Wenn es heute um das soziale Wirken von Unternehmerinnen und Unternehmern geht, wird meist auf deren CSR-Aktivitäten abgehoben. CSR – die Abkürzung für „Corporate Social Responsibility“ – steht für das freiwillige Engagement der Unternehmen für Projekte im sozialen, kulturellen, sportlichen oder im Umweltbereich. >> weiterlesen

18. Okt 2018
VON: GASTAUTOR
Standpunkt
Zurück zu Maß und Mitte

Zurück zu Maß und Mitte

Angesichts der derzeitigen gesellschaftlichen Verwerfungen lohnt der Blick in die Bücher des ordoliberalen Ökonomen und Gesellschaftsphilosophen Wilhelm Röpke, so Jürgen Jeske in seinem Beitrag. Röpkes Grundüberzeugungen seien verblüffend aktuell. >> weiterlesen

08. Okt 2018
VON: JÜRGEN JESKE
Standpunkt
Die frohe Botschaft von der Marktwirtschaft

Die frohe Botschaft von der Marktwirtschaft

Wettbewerb funktioniert immer – auch und gerade in Zeiten des digitalen Wandels. Die Digitalisierung ist nichts anderes als der Treibstoff, der den Wohlstand befeuert. Die Bürger sollten diese frohe Botschaft zur Kenntnis nehmen und freudig verkünden, fordert Berthold Barth, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Ludwig-Erhard-Stiftung. >> weiterlesen

02. Okt 2018
VON: BERTHOLD BARTH