Berliner Kamingespräche

Berliner Kamingespräche

Die Ludwig-Erhard-Stiftung führt seit dem Umzug der Bundesregierung von Bonn nach Berlin regelmäßig „Berliner Kamingespräche“ durch. Bei diesen Veranstaltungen erörtern Mitglieder der Stiftung aktuelle wirtschafts- und sozialpolitische Probleme und Maßnahmen mit jungen Abgeordneten des Deutschen Bundestages, des Europäischen Parlaments, des Abgeordnetenhauses von Berlin sowie des Landtages von Brandenburg sowie mit ausgewählten Journalisten. Ziel ist es, junge Politiker und Journalisten über ordnungspolitische Positionen der Stiftung zu informieren, sie für systematische ordnungspolitische Lösungen zu sensibilisieren und auf die Problematik von Ad-hoc-Interventionen hinzuweisen. Die Gespräche finden unter der Leitung von Roland Tichy, Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung, im Haus der Berliner Redaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung statt. In kurzen Einführungen werden die jeweilige Problemlage und bestimmte politische Positionen skizziert.