Meldung
Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2018
16. Mai 2018
VON: LUDWIG-ERHARD-STIFTUNG

Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2018

Die Jury des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik hat ihre Entscheidung über die diesjährigen Preisträger bekannt gegeben. Zanny Minton Beddoes, Chefredakteurin der Zeitschrift The Economist, und Dr. Peter Rásonyi, Leiter der Auslandsredaktion der Neuen Zürcher Zeitung, erhalten in diesem Jahr den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik.

Zanny Minton Beddoes, Chefredakteurin der Zeitschrift The Economist, und Dr. Peter Rásonyi, Leiter der Auslandsredaktion der Neuen Zürcher Zeitung, erhalten in diesem Jahr den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik.

Die mit jeweils 5.000 Euro dotierten Förderpreise gehen an Patricius Mayer, Redakteur des Bayerischen Rundfunks, Daniel Sprenger, freier Journalist, sowie Christian Wermke, Redakteur des Handelsblatts.

Der von Ludwig Erhard gestiftete Preis für Wirtschaftspublizistik wird jährlich verliehen. Die Stiftung zeichnet damit Presseartikel, Online-, Hörfunk- und Fernsehbeiträge sowie Arbeiten der wissenschaftlichen Publizistik aus, die zur Erhaltung und Erneuerung der Sozialen Marktwirtschaft beitragen. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Jury.

Die Preise werden am 10. Oktober 2018 in Berlin im Rahmen einer Festveranstaltung im Atrium der Frankfurter Allgemeinen Zeitung überreicht.


Pressemitteilung vom 16. Mai 2018 als PDF herunterladen

Dokumentation der Verleihung des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik 2017 mit Fotos und Redebeiträgen (Dokumentation als PDF herunterladen).

 
KOMMENTAR SCHREIBEN

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

KOMMENTARE