Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2017

Am Mittwoch, dem 22. November 2017, wurde der diesjährige Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin an Dr. Marc Beise, Leiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung, und Prof. Dr. Renate Köcher, Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach, verliehen. Die Laudationes auf die Preisträger sprach Dr. Ursula Weidenfeld, Vorsitzende der Jury des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik.

Zunächst hielten Prof. Dr. Lars P. Feld, Direktor des Walter Eucken Instituts und Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Christian Lindner MdB, Bundesvorsitzender der FDP, und Dr. Carsten Linnemann MdB, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU, jeweils eine fünfzehnminütige Impulsrede.

Die Förderpreise gingen an Jan Grossarth, verantwortlicher Redakteur „Menschen und Wirtschaft“ bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Prof. Dr. David Stadelmann, Professor für Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Entwicklung an der Universität Bayreuth, sowie an ein sechsköpfiges Volontärs-Team der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, bestehend aus Katharina Derlin, Sabine Gurol, Lisa Malecha, Nils Oehlschläger, Isabell Rollenhagen und Linda Tonn. Die Laudationes auf die Förderpreisträger hielt Ulric Papendick, Mitglied der Jury des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik.

Die Preisverleihung fand in den Räumlichkeiten der F.A.Z. statt (F.A.Z. Atrium Berlin).

Die Redebeiträge werden in Kürze hier veröffentlicht.

Programm als PDF herunterladen.

Pressemitteilung vom 9. Mai 2017 mit Begründung der Jury als PDF herunterladen.

Ausschreibung für den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik 2018

Fotos

© Ludwig-Erhard-Stiftung / Fotos: Dirk Hasskarl